Der Start in die Radsaison 2019
5 (1)

Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 1 Average: 5]

Nachdem ich eigentlich dachte das mein ursprünglicher Saison Auftakt am 12.03.2019 los gegangen wäre, mir dann aber dieses doofe Knie dann doch meinte dies nicht zu wollen habe ich dann nach einer erneuten Zwangspause gestern endlich wieder angefangen Rad zu fahren.

Der Doktor hatte mir eigentlich nur Sportverbot bis Mitte Mai erteilt, aber diesmal wollte ich auf Nummer sicher gehen!

Die erste Tour gestern war zum einrollen, schön flach und keine Last. Sie führte mich von Gey nach Horrem, über Berzbuir dann rüber nach Kreuzau. Von dort tuckerte ich entspannt weiter an der Rur entlang nach Düren und dann wieder über Birgel nach Gey zurück.

Heute dann ging es erneut in den Sattel, aber da merkte ich meinen hinteren schon kräftig. Diesmal fuhr ich den Kanaldeckelweg hoch bis zum Rennweg, von da aus rüber nach Hürtgen an der Motorcrossstrecke vorbei. Dort ist immer noch Party, und was ich da so gesehen habe war echt klasse ?

Dann endlich bin ich wieder mal an einer meiner Lieblingsstellen gewesen im Kreis Düren, am Fernsehturm in Kleinhau ?☀️

Was für eine Aussicht über Düren und die Region! Was habe ich das vermisst, aber es wird ja jetzt wieder regelmäßiger gefahren ?

Wer Fragen hat hierzu, einfach melden ??

Wie immer freue ich mich über einen Kommentar oder ein Like in meinem Blog / Beitrag 🙂
Neu! Jetzt auch wieder bei Instagram: Klicken und verbinden!

Drei Monate später!
0 (0)

Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 0 Average: 0]

Fast drei Monate ist es nun her, das ich an der Wehebachtalsperre den „Adler“ gemacht habe. Nun habe ich die erste Arbeitswoche im Jahre 2019 hinter mich gebracht und wollte es nun wissen: Wie gut wird das Knie halten wenn ich zurück fahre wo das Elend der letzen drei Monate angefangen hat….?

Also setze ich mich am Freitag aufs Mountainbike und bin bei über 20 Grad los gefahren, natürlich in kurzer Hose, aber langem Oberteil ?

Nach etwa 1/2 Stunde stand ich dann wieder auf der alten Kreisstraße und war erstaunt und erfreut das die Talsperre so stark wieder gefüllt hatte!

Also fuhr ich die paar Meter bis zur Wassergrenze, legte das Rad diesmal bewusst auf Seite und setzte mich auf den sehr warmen Boden. Es war ganz ruhig, einzig die Tiere sangen ihre Melodien vor sich hin, und die Frösche ? Quackten….?

Alles in allem war es eine wunderbare Tour, bei der ich wieder einmal eine wichtige Entscheidung für mich getroffen habe ??

Zusammengefasst: Die „alte Maschine“ kommt langsam wieder in Fahrt ?

Wer Fragen hat hierzu, einfach melden ??

Wie immer freue ich mich über einen Kommentar oder ein Like in meinem Blog / Beitrag 🙂

Michael

 

%d Bloggern gefällt das: