Pulled Pork, oder auch der Organisierte Nervenzusammenbruch

Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 0 Average: 0]

Eines der Kinder hatte Geburtstag, und mir war dieses Öde Kuchenschubsen einfach diesmal zu Langweilig!
Daher haben wir in Abstimmung mit dem Geburtstagskind uns dazu entschieden Pulled Pork zu machen.

Um das auch machen zu können braucht Ihr folgendes:

Mindestens 2,5 Kilo Schweinenacken
Magic Dust (Eifelstaub von Stefan)
Öl
Vakuumierer
Marinaden Spritze
Apfelsaft
Worcester Sauce
Viele Briketts, am besten von Profagus (im ganzen habe ich 6 Kilo da drauf gehauen)
Einen Wassersmoker
und gute Nerven:D

Das Fleisch wurde 12 Stunden bevor es auf den Smoker gebracht wurde erst einmal mariniert und mit einer Mischung aus Apfelsaft, Eifelstaub und Worcester Sause aufgespritzt. Danach wurde das Stück Fleisch einvakuumiert und ab in den Kühlschrank damit 🙂
Dann gegen 20:30 war es soweit: Der Smoker wurde auf Temperatur gebracht und um 21:15 gingen die 2,5 Kilo mit zwei Messsonden auf den Smoker.
Anfangs lief alles gut und gegen 23:30 prüfte ich nochmals die Luftzufuhr für die Nacht. Alles gut…..so dachte ich.
Morgens um 7:00 Uhr (Zeitumstellung, war ja eigentlich erst 6:00 Uhr) bekam ich ein ungutes Gefühl was sich bestätigte: Die Garraumtemperatur war runter auf 40 Grad und das Fleisch hatte eine Kerntemperatur von gerade mal nur noch 29 Grad. Also erstmal Kohle wieder angezündet und wieder ab auf den Smoker damit, und die Temperatur auf 140 Grad im Smoker hochgezogen.
Danach habe ich sofort in der WhatsApp Gruppe unserer Grill Jungs mein „Problem“ gepostet, da war es 8:15…
Ich hatte noch Zeit bis 14:00 Uhr plus eine Stunde Ruhephase….
Ich erhielt einige Ratschläge und um 11:30 lag das Fleisch dann wieder gut im Rennen…jedoch schlug dann die Plateau Phase beim Pulled Pork gnadenlos zu und das Fleisch hing bis 13:30 auf 85 Grad fest. Zwischenzeitlich wurde dann der Backofen auf 250 Grad hochgeheizt und das Fleisch um 13:35 ging das Fleisch dann in Backpapier und Alufolie eingeschlagen in den Ofen. In null Komma nichts war es dann auf 92 Grad, Bingo!
Punkt 14 Uhr konnte das Fleisch dann in die Ruhephase gelegt werden, und als die Gäste um 15 Uhr kamen war es fertig.
Es hat allen sehr gut geschmeckt……

Wie immer freue ich mich über ein Like, einen neuen Follower bei Twitter (@grillmicha) oder Instagram (grillmicha) oder auch auf einen Kommentar

Danke Euch!

Euer Micha

 

Total Page Visits: 234 - Today Page Visits: 2