Test:Miweba MSpa aufblasbarer Whirlpool Aurora D-AU04 Outdoor

Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 8 Average: 4.8]

Meine Frau und ich lieben es in die Therme nach Euskirchen zu fahren um dort ein paar ruhige Stunden jenseits des Alltags zu verbringen. Bevorzugt ist dabei (zumindest von mir) immer der Außenbereich wo die Sprudelliegen sind, da man dort so entspannt einschlafen kann.

Vor allem in meiner Funktion als Grillmeister ist es dann immer wieder schön, sich nach anstrengenden Grill Sessions in den Whirlpool zu werfen, um den geschundenen Körper (vom Essen, Trinken und der Zubereitung) dann wieder „leben“ zu lassen. 🙂 )

Wir stöberten von nun an im Internet und fanden auf Amazon den „Miweba MSpa aufblasbarer Whirlpool Aurora D-AU04 Outdoor – inkl.LED RGB – für 4 Personen – 118 Düsen – 180 x 70 cm – TÜV GS geprüft – 700 Liter – Pool aufblasbar (Delight Aurora 4 Personen)“ Whirlpool und fassten den Entschluss diesen zu kaufen.
Mit 599,- € ist das Ding sicher alles, nur kein Schnäppchen. Was aber alles für diesen Whirlpool sprach ist:

  • Kein „Ding“ was außen steht (Pult für Einstellungen oder ähnliches) sondern alles ist gut verstaut im „Gehäuse“
  • Es sind 118 Massagedüsen vorhanden
  • Er besteht aus Rhino Tech 6 Schicht PVC, was man auch wirklich merkt
  • Eine LED Leiste ist ebenfalls schon vorhanden und wird unterhalb des Whirlpools einfach eingezogen. Somit sitzt diese auch perfekt und beleuchtet das ganze echt schön
  • Er soll Energiesparend sein
  • Es ist eine Abdeckung vorhanden welche mit einem Reißverschluss verschlossen werden kann, und auch noch abschließbar ist (für was auch immer :D)

Hier einmal die Technischen Details:

Größe und/oder Gewicht            180 x 180 x 70 cm ; 25,5 Kg
Materialart                                         extra dickes Rhino-Tech 6-Schicht-PVC
Fassungsvermögen                        empfohlen 770 Liter, max. 1077 Liter

Also bestellten wir diesen und ein paar Tage später, quasi pünktlich zum Wochenende, kam das Schmuckstück dann auch bei uns an.

Die Kiste ist sehr kompakt und stabil, und mit zwei Mann holten wir den Pool schnell aus seiner Verpackung. Ein kurzer Blick auf die Anleitung genügte um zu sehen das mit der Aktivierung der “ Blubber Funktion “ dann auch die Aufblasfunktion aktivierte wird. Recht schnell wurde aus dem vorher sehr kompakten haufen Kunststoff ein stattlicher Whirlpool. Es viel auf, das dieser Aufpumpprozess schon sehr leise war. Also warteten wir dann nun darauf den Pool benutzen zu können.
Recht schnell war der Gartenschlauch in den Whirlpool gelegt und das kalte Wasser floss hinein.
Hier zwei Wichtige Tipps:
– Wascht den Pool vor der Benutzung unbedingt aus, das hat bei uns vermutlich dazu geführt das hier das Wasser komisch gerochen hat
– Wenn es möglich ist kauft Euch im Baumarkt oder Sanitärfachhandel einen Adapter für Eure Dusche, um von dort aus warmes Wasser in den Pool zu leiten. Damit spart Ihr Euch das Aufwärmen und könnt den Pool direkt benutzen.
– Ganz wichtig: Chlorzugabe ab dem ersten Tag. Wir haben dazu die 20Gramm 3 Kg – PoolsBest® Mini – Multitabs 5 in 1, 20 g Tabletten bestellt

Das Wasser läuft 😉

Die Beleuchtung ist in die dafür vorgesehenen Schlaufen eingefügt

Was viele von euch aber sicher noch mehr interessieren wird ist der Stromverbrauch eines solchen Whirlpools: Ich habe einen AVM FRITZ!DECT 210 Adapter zwischengehängt und das Ding ist nun in der zweiten Woche im Dauerbetrieb. Dabei gab es Außentemperaturen zwischen 20 und 40 Grad + über Tag, und nachts zwischen 10 und 25 Grad +. In Summe hat uns der Pool somit bei 24 Stunden Dauerbetrieb und einem Faktor von (der ist nicht mehr so aktuell, aber über ein zwei drei Euro rauf oder runter braucht man nicht zu sprechen) 25,00 Cent / kWh eingetragen. Wie man anhand der Diagramme sehen kann sind somit ca. 26,39 € aufgelaufen; Für das Heizen auf konstant 37 Grad und die Benutzung der Massagedüsen. Dabei muss man aber auch einrechnen, dass das Wasser, gerade bei kälteren Tagen oder Abenden, rapide an Temperatur verliert. Dabei wird dann die Heizung wieder eingeschaltet.

Zusammengefasst:

Ein Whirlpool ist, je nach Model, eine teure Grundanschaffung. Der Miweba Whirlpool jedoch überzeugt uns und trägt dazu bei den Abend nach einem Stressigen Arbeitstag entspannt ausklingen zu lassen. Die LED Beleuchtung passt perfekt zum Pool, der Effekt wenn es dunkel ist macht Spaß und es sieht aus wie in einem Hexenkessel (oder halt in einer anderen Farbe die man wählt) 🙂


Also eine klare Kaufempfehlung!

Die Aussicht am Abend
Die Aussicht am Abend

Update 13.08.2019!

Immer wieder ist es bei uns zur Fehlermeldung „E1“ gekommen. Im Internet findet man nicht vieles dazu, aber seit euch sicher das wir den Pool komplett auseinander genommen haben und dann es zum Schluss eine simple Lösung gewesen ist: Da wo das warme Wasser wieder raus kommt kann sich auch Dreck sammeln. Mann muss dazu dann mit einem Torx-Schraubenzieher T20x100 die Schraube lösen und kann dann das Sieb ebenfalls reinigen. Auch eine Ursache kann Luft in der Pumpe sein, dazu dann einfach mit dem Wasserschlauch einmal in den Ansaugstutzen Wasser durchjagen und die Luft ist raus 😀

Wie immer freue ich mich über einen Kommentar oder ein Like in meinem Blog / Beitrag 🙂 Und wie immer gilt auch in diesem Beitrag: Wer Rechtschreibfehler findet kann diese gerne behalten, oder hier mitmachen und Korrektur lesen. Als Lohn gibt es dann vielleicht ab und an was gegrilltes 😂🍻

Bei Facebook findet Ihr mich hier (klick)
Bei Twitter findet Ihr mich hier (klick)
Jetzt auch wieder bei Instagram: Klicken und verbinden!

Total Page Visits: 9081 - Today Page Visits: 1

7 Antworten auf „Test:Miweba MSpa aufblasbarer Whirlpool Aurora D-AU04 Outdoor“

  1. Wir haben uns für den D-AU06 entschieden und sind auch sehr zufrieden. Man hat hier wirklich viel Platz und es macht wirklich Spaß den Feierabend i Whirlpool zu genießen.
    Schöne Grüße von der Ostsee 🙂
    Uwe

  2. Zur Info: Ich habe den Beitrag geupdatet! Es wurde auf die Miweba MSpa Whirlpool Aurora D-AU04 Fehlermeldung E1 eingegangen, da im Netz hierzu kaum was zu finden ist.

  3. Hallo , 599 € ist doch ein Schnäppchen , finde den im Moment nirgendwo unter 699 € Danke für den Test .

    1. Hallo Karl, danke für Deine Rückmeldung hierzu. Ich denke das Corona mit sicherheit hier eine Rolle spielte, denn da niemand mehr irgendwo hin kann kaufen sich die Leute ja dann den Luxus für zuhause. Das haben wir mit unserem Pool erleben dürfen. Noch vor Ostern haben wir den für 799,- gekauft, danach war er vor dem Sommer schon bei 999,- €.
      Bleib gesund 🙂

  4. Hallo Michael, aufmerksam habe ich Deinen Beitrag zum Wihrlpool
    Aurora gelesen. Mich würde interessieren wie hoch die Stromkosten im Winterbetrieb gewesen sind falls Du den Pool nicht eingelagert hast. Habe ich das richtig verstanden Du hältst Deine Temperatur mit der Heizung immer konstant ? Ich denke das macht wahrscheinlich stromspartechnisch mehr Sinn als jedesmal den Pool auf die gewünschte Temperatur aufzuheizen. Ich würde mich über eine Nachricht samt Antwort zum winterlichen Stroverbrauch freuen.
    VG
    Harald

    1. Hallo Harald,
      danke für Deine Antwort und Deine Fragen zu meinem Beitrag.
      Wir bauen den Whirlpool im Winter komplett ab, da es bei uns in der Eifel auch schonmal bis zu minus zehn Grad werden kann., Daher kann ich über die Stromkosten in diesem Zeitraum leider nichts schreiben. Laut Hersteller sollte man den Whirlpool auch nicht im Winter bei diesen Temperaturen betreiben
      Corona bedingt haben wir aber dieses Jahr im März den Whirlpool wieder aufgebaut und sind dann Anfang April in die Situation gekommen das es gefroren hat (teilweise minus ein bis fünf Grad unter null) und wir den Betrieb aufrechterhalten mussten, denn wir hätten den Whirlpool auch zu diesem Zeitpunkt nicht abbauen können. Dann kam am 07.04 auch noch eine ganze Menge Schnee runter, und somit hatten wir in diesem Zeitraum meist bis zu sieben Euro am Tag an Stromkosten pro Tag mehr.
      An normalen Tagen sind es etwa 3-5 Euro, wenn wir den Whirlpool durchlaufen lassen im Frühsommer. Im Sommer kommen wir dann auch mit weniger aus.
      Wir haben uns wohl letztes Jahr auch diese Abdeckung gekauft, https://www.amazon.de/gp/product/B07JBLCMHP/ref=ppx_yo_dt_b_search_asin_title?ie=UTF8&psc=1 welche eine zusätzliche Isolierung darstellt.
      Wenn man natürlich sich jetzt mal die kosten pro Tag hochrechnet ist das eine Menge Geld im Monat, jedoch wenn wir hier bei uns in die Thermen gehen sind da auch mal schnell für zwei Personen 60-80 Euro weg, wenn man es sich gut gehen lässt mit Essen und Trinken. Aber mal ehrlich dafür hat man jeden Tag die Möglichkeit nach Feierabend mal in den Whirlpool zu springen und zu entspannen 🙂
      Zusammengefasst um auf Deine Fragen nochmal aufzugreifen: Wir lassen normalerwiese im Zeitraum Mai bis September die Pumpe und Heizung durchlaufen, denn letzten Endes sackt die Temperatur sehr stark ab, wenn man die Heizung und Pumpe ausschaltet, und dann wird so richtig Strom dauerhaft gezogen. Klar spart man sicher ein paar Euro über die Monate, aber dafür hat man immer di Möglichkeit wie ja bereits weiter oben geschrieben in den Whirlpool zu springen und das Feeling zu genießen. Zu erwähnen ist noch das der Whirlpool in einem Wind und Wetter Geschützen Ecke auf der Terrasse steht, und wir dicke Gummimatten unten drunter liegen haben, was die kälte von unten auch ein wenig abdämpft.

      Bei weiteren Fragen schreib einfach, ich hoffe ich konnte Dir helfen?

      Schöne Grüße
      Michael

      1. Hallo Michael,
        vielen herzlichen Dank für Deine Antwort. Wir sind gerade in der Entscheidungsphase bezüglich der Anschaffung eines Whirlpools. Das Modell Aurora hätte es uns schon angetan, aber da wir den Pool auch im Winter benutzen wollen und bei uns im bayerischen Wald die Winter auch schon mal strenger ausfallen können wird es auch in Anbetracht der enormen Stromkosten und der Herstellerempfehlung wohl ein Softub werden. Die Anschaffungskosten liegen da sicherlich weit weg von dem Aurora aber bei den Betriebskosten amortisiert sich das schneller als ich gedacht habe. Meine Frau und ich halten es auch so wie ihr. Ein Thermenaufenthalt kostet auch Geld und da hat man max. 1 mal was im Monat davon. Aber für ~ 200 € / mtl. in der Wintermonaten ist mir das dann doch zu viel.
        Ich wünsche Euch viel Freude mit Eurem Schmuckstück sage nochmals vielen Dank für die offene Antwort.
        Alles Gute und bleibt Gesund.

        Beste Grüße
        Harald

Schreibe eine Antwort zu Michael Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.