Gardena Sileno city smart zurĂŒcksetzen auf Werkseinstellung
4.8 (5)

gardena mÀhroboter sileno city 500 smart
Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 5 Average: 4.8]

Nach dem Update des Gardena Sileno city 500 smart kam es bei mir in der App zur dauerhaften Anzeige „Das GerĂ€t steht auf dem Kopf“, welche ich auch durch ein löschen der App oder dem Reset des Gateways einfach nicht wegbekommen habe. Auch das Löschen der Einstellungen am RasenRobi (so heißt er bei uns) selber brachte nicht wirklich eine Besserung, so dass ich mich im WWW auf die Suche nach dem wiederherstellen der Werkseinstellungen aufmachte.

Witzigerweise konnte ich nur einen Hinweis in einem Forum finden, der da lautete „Akku rausnehmen und ĂŒber nacht draußen lassen“, aber ob es funktioniert hatte war dann dort nicht dokumentiert.

Also sammelte ich den RasenRobi ein und löste die beiden Schrauben unterhalb des MÀhroboter:

Abdeckung mit Schrauben beim Gardena Sileno city 500 smart

Danach wird das Fach mit dem USB-Anschluss sowie dem Akku sichtbar, den man an der Seite ohne Werkzeug herausholen kann. Die Klemmverbindung zur Stromversorgung kann man dann ganz leicht lösen, und schon hat man den Akku in der Hand:

Akku Anschluss des gardena sileno city 500 smart

Den Akku habe ich etwa drei Stunden abgelassen und dann wieder eingebaut. Das GerĂ€t startete sofort und fragte nach der PIN, danach ist es möglich das GerĂ€t wieder in die App einzubinden da der Einrichtungsprozess nochmals komplett durchlaufen wird. Wichtig ist hier zu erwĂ€hnen das die „alte“ Pin abgefragt wird, im laufe der neuinstallation wird dann wieder nach einer Pin gefragt. Hier kann man auch die alte PIN eingeben.

Wenn Ihr also Euren Rasen Roboter zurĂŒcksetzen wollt, dann ist dies der einfachste Weg!

Wie immer freue ich mich ĂŒber einen Kommentar oder ein Like in meinem Blog / Beitrag 🙂 Und wie immer gilt auch in diesem Beitrag: Wer Rechtschreibfehler findet kann diese gerne behalten, oder hier mitmachen und Korrektur lesen. Als Lohn gibt es dann vielleicht ab und an was gegrilltes đŸ˜‚đŸ»

Euer Michael

Neue Betrugsmasche „Message is infected :Dringende Informationen (versichertes Ereignis).“
5 (3)

Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 3 Average: 5]

Liebe Leser meines Blogs,

schaut Euch mal die Mail an, welche ich bekommen habe. Einfach Köstlich. Ich surfe gerne schonmal auf Pornoseiten, so wie vermutlich 90% der Weltbevölkerung, aber nur auf Seiten die ich schon seit gefĂŒhlt Einhundert Jahren kenne :D

Ich poste die Komplette Mail einmal, in der Hoffnung das wir somit Menschen helfen können die ebenfalls so einen schwachsinn erhalten haben, das ganze inklusive Header und Text. Die Mail ist auch nur ĂŒber das iPhone zu lesen gewesen, in Outlook ist die Seite komplett weiss.

Received: from tauschboerse-dueren.de ([88.198.206.55])

    by smtpin.rzone.de (RZmta 47.12.1 OK)

    with ESMTPS id a0a4a9x0OEVHQBu

    (using TLSv1.3 with cipher TLS_AES_256_GCM_SHA384 (256 bits))

    (Client did not present a certificate)

    for <michael@kaldenbach.org>;

    Sun, 24 Jan 2021 15:31:17 +0100 (CET)

Received: by tauschboerse-dueren.de (Postfix)

    id 51AE55BA0086; Sun, 24 Jan 2021 15:31:17 +0100 (CET)

Received: from host-84-205-235-6.cpe.syzefxis.ote.gr (host-84-205-235-6.cpe.syzefxis.ote.gr [84.205.235.6])

    by tauschboerse-dueren.de (Postfix) with ESMTP id D28815BA0081

    for <mailer-daemon@tauschboerse-dueren.de>; Sun, 24 Jan 2021 15:31:16 +0100 (CET)

From: <mailer-daemon@tauschboerse-dueren.de>

To: <mailer-daemon@tauschboerse-dueren.de>

Subject: Message is infected :Dringende Informationen (versichertes Ereignis).

Date: Sun, 24 Jan 2021 17:14:43 +0100

Message-ID: <6CCADE897F789D288E9ACD3B3CD96CCA@U1YAADD>

MIME-Version: 1.0

Content-Type: text/plain;

    boundary=“—-=_NextPart_000_09BF_01D6F265.F71BEEF0″;

    charset=“windows-1250″

Content-Transfer-Encoding: 7bit

X-Priority: 3

X-MSMail-Priority: Normal

X-Mailer: Microsoft Windows Live Mail 15.4.3508.1109

X-Envelope-From: <>

X-Envelope-To: <michael@kaldenbach.org>

X-Delivery-Time: 1611498677

X-UID: 18076

Authentication-Results: strato.com;

    dmarc=none header.from=“tauschboerse-dueren.de“;

    dkim=none;

    dkim-adsp=none;

    spf=none smtp.helo=“tauschboerse-dueren.de“

X-RZG-Expurgate: spam/normal

X-RZG-Expurgate-ID: 149500::1611498677-0000A3A5-74DF3CCF/3/6973994938

X-RZG-CLASS-ID: mi07

Thread-Index: AQFqXyVTepTp5jKYfV31M9Nu4NSZAw==

X-OlkEid: 000000009B6673084CF61C47A0AFA79BD3FA34F8070034AD76187591974DBF6C4F76951C873A01000A0000000000D9539C2261A6BB45B9DAB62C7081B3C10100F111000000002E6308508A295C448D7D0BDC23B02EFA

X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V15.4.3508.1109

Hallo!

Haben Sie bemerkt, dass ich Ihnen von Ihrem Konto aus eine E-Mail geschickt habe?

Ja, das bedeutet einfach, dass ich vollstÀndigen Zugriff auf Ihr GerÀt habe.

In den letzten paar Monaten habe ich Sie beobachtet.

Haben Sie sich gefragt, wie? Nun, Sie wurden von einer Erwachsenen-Webseite, die Sie besucht haben, mit Malware infiziert.

Vielleicht ist Ihnen das nicht bekannt, aber ich werde versuchen, es Ihnen zu erklÀren.

Durch den Trojaner-Virus habe ich vollstÀndigen Zugang zu einem PC oder einem anderen GerÀt.

Das bedeutet einfach, dass ich Sie jederzeit auf Ihrem Bildschirm sehen kann, wenn ich Ihre Kamera und Ihr Mikrofon einschalte und Sie können es nicht bemerken.

Außerdem habe ich Zugang zu Ihrer Kontaktliste und Ihrer gesamten Korrespondenz.

Sie fragen sich vielleicht: „Aber mein PC hat ein aktives Antivirenprogramm, wie ist das ĂŒberhaupt möglich? Warum habe ich keine Benachrichtigung erhalten?“

Nun, die Antwort ist einfach: Meine Malware verwendet Treiber, bei denen ich alle vier Stunden die Signaturen aktualisiere, so dass sie nicht auffindbar ist und Ihr Antivirusprogramm nichts bemerkt.

Ich habe ein Video vom Onanieren; auf dem linken Bildschirm und auf dem rechten Bildschirm das Video, das Sie sich beim Masturbieren angesehen haben.

Sie fragen sich, wie schlimm das noch werden kann? Mit einem einzigen Mausklick kann dieses Video an alle Ihre sozialen Netzwerke und E-Mail-Kontakte gesendet werden.

Ich kann auch Zugang zu Ihrer gesamten E-Mail-Korrespondenz und zu den von Ihnen benutzten Messengern gewÀhren.

Alles, was Sie tun mĂŒssen, um das zu verhindern, ist einfach:

Überweisen Sie Bitcoins im Wert von 1450 US Dollar an meine Bitcoin-Adresse (wenn Sie keine Ahnung haben, wie Sie das machen können, suchen Sie einfach in Ihrem Internet-Browser: „Bitcoin kaufen“).

Meine Bitcoin-Adresse (BTC Wallet) lautet: 1FEAFBa5L496PsNHZLZ8UmAJqRkzXXXXXX (Anmerkung von mir: Adresse gekĂŒrtzt)

Nachdem sie Ihre Zahlung bestĂ€tigt haben, werde ich das Video löschen und das war’s, Sie werden nie wieder von mir hören.

Sie haben 2 Tage (48 Stunden) Zeit, um diese Transaktion abzuschließen.

Sobald Sie diese E-Mail öffnen, erhalte ich eine Benachrichtigung und mein Timer beginnt zu ticken.

Jeder Versuch, eine Beschwerde einzureichen, wird zu nichts fĂŒhren, da diese E-Mail nicht wie meine Bitcoin-ID zurĂŒckverfolgt werden kann.

Ich habe so lange wie möglich darauf hingearbeitet; ich biete keine Chance fĂŒr einen Fehler.

Wenn ich durch irgendein Ereignis herausfinde, dass Sie diese Nachricht jemand anderem mitgeteilt haben, werde ich, wie oben erwÀhnt, ihr Video versenden

So, fassen wir den Stuss mal zusammen:

Wer so eine Mail bekommt auf gar keinen Fall zahlen! Wendet die drei „G“ Formel an:

Gesehen

Gelacht

Gelöscht

Und eines ist klar:

Eine Dringende Informationen (versichertes Ereignis) ist es wirklich, denn der Absender möchte der ganzen Welt unbedingt bekannt geben das er einen an der MĂŒtze hat:D

Euer Michael