Test:Miweba MSpa aufblasbarer Whirlpool Aurora D-AU04 Outdoor

Die Aussicht am Abend
Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 2 Average: 5]

Meine Frau und ich lieben es in die Therme nach Euskirchen zu fahren um dort ein paar ruhige Stunden jenseits des Alltags zu verbringen. Bevorzugt ist dabei (zumindest von mir) immer der Außenbereich wo die Sprudelliegen sind, da man dort so entspannt einschlafen kann.

Vor allem in meiner Funktion als Grillmeister ist es dann immer wieder schön, sich nach anstrengenden Grill Sessions in den Whirlpool zu werfen, um den geschundenen Körper (vom Essen, Trinken und der Zubereitung) dann wieder „leben“ zu lassen. 🙂 )

Wir stöberten von nun an im Internet und fanden auf Amazon den „Miweba MSpa aufblasbarer Whirlpool Aurora D-AU04 Outdoor – inkl.LED RGB – fĂŒr 4 Personen – 118 DĂŒsen – 180 x 70 cm – TÜV GS geprĂŒft – 700 Liter – Pool aufblasbar (Delight Aurora 4 Personen)“ Whirlpool und fassten den Entschluss diesen zu kaufen.
Mit 599,- € ist das Ding sicher alles, nur kein SchnĂ€ppchen. Was aber alles fĂŒr diesen Whirlpool sprach ist:

  • Kein „Ding“ was außen steht (Pult fĂŒr Einstellungen oder Ă€hnliches) sondern alles ist gut verstaut im „GehĂ€use“
  • Es sind 118 MassagedĂŒsen vorhanden
  • Er besteht aus Rhino Tech 6 Schicht PVC, was man auch wirklich merkt
  • Eine LED Leiste ist ebenfalls schon vorhanden und wird unterhalb des Whirlpools einfach eingezogen. Somit sitzt diese auch perfekt und beleuchtet das ganze echt schön
  • Er soll Energiesparend sein
  • Es ist eine Abdeckung vorhanden welche mit einem Reißverschluss verschlossen werden kann, und auch noch abschließbar ist (fĂŒr was auch immer :D)

Hier einmal die Technischen Details:

GrĂ¶ĂŸe und/oder Gewicht            180 x 180 x 70 cm ; 25,5 Kg
Materialart                                         extra dickes Rhino-Tech 6-Schicht-PVC
Fassungsvermögen                        empfohlen 770 Liter, max. 1077 Liter

Also bestellten wir diesen und ein paar Tage spĂ€ter, quasi pĂŒnktlich zum Wochenende, kam das SchmuckstĂŒck dann auch bei uns an.

Die Kiste ist sehr kompakt und stabil, und mit zwei Mann holten wir den Pool schnell aus seiner Verpackung. Ein kurzer Blick auf die Anleitung genĂŒgte um zu sehen das mit der Aktivierung der “ Blubber Funktion “ dann auch die Aufblasfunktion aktivierte wird. Recht schnell wurde aus dem vorher sehr kompakten haufen Kunststoff ein stattlicher Whirlpool. Es viel auf, das dieser Aufpumpprozess schon sehr leise war. Also warteten wir dann nun darauf den Pool benutzen zu können.
Recht schnell war der Gartenschlauch in den Whirlpool gelegt und das kalte Wasser floss hinein.
Hier zwei Wichtige Tipps:
– Wascht den Pool vor der Benutzung unbedingt aus, das hat bei uns vermutlich dazu gefĂŒhrt das hier das Wasser komisch gerochen hat
– Wenn es möglich ist kauft Euch im Baumarkt oder SanitĂ€rfachhandel einen Adapter fĂŒr Eure Dusche, um von dort aus warmes Wasser in den Pool zu leiten. Damit spart Ihr Euch das AufwĂ€rmen und könnt den Pool direkt benutzen.
– Ganz wichtig: Chlorzugabe ab dem ersten Tag. Wir haben dazu die 20Gramm 3 Kg – PoolsBestÂź Mini – Multitabs 5 in 1, 20 g Tabletten bestellt

Das Wasser lĂ€uft 😉

Die Beleuchtung ist in die dafĂŒr vorgesehenen Schlaufen eingefĂŒgt

Was viele von euch aber sicher noch mehr interessieren wird ist der Stromverbrauch eines solchen Whirlpools: Ich habe einen AVM FRITZ!DECT 210 Adapter zwischengehĂ€ngt und das Ding ist nun in der zweiten Woche im Dauerbetrieb. Dabei gab es Außentemperaturen zwischen 20 und 40 Grad + ĂŒber Tag, und nachts zwischen 10 und 25 Grad +. In Summe hat uns der Pool somit bei 24 Stunden Dauerbetrieb und einem Faktor von (der ist nicht mehr so aktuell, aber ĂŒber ein zwei drei Euro rauf oder runter braucht man nicht zu sprechen) 25,00 Cent / kWh eingetragen. Wie man anhand der Diagramme sehen kann sind somit ca. 26,39 € aufgelaufen; FĂŒr das Heizen auf konstant 37 Grad und die Benutzung der MassagedĂŒsen. Dabei muss man aber auch einrechnen, dass das Wasser, gerade bei kĂ€lteren Tagen oder Abenden, rapide an Temperatur verliert. Dabei wird dann die Heizung wieder eingeschaltet.

Zusammengefasst:

Ein Whirlpool ist, je nach Model, eine teure Grundanschaffung. Der Miweba Whirlpool jedoch ĂŒberzeugt uns und trĂ€gt dazu bei den Abend nach einem Stressigen Arbeitstag entspannt ausklingen zu lassen. Die LED Beleuchtung passt perfekt zum Pool, der Effekt wenn es dunkel ist macht Spaß und es sieht aus wie in einem Hexenkessel (oder halt in einer anderen Farbe die man wĂ€hlt) 🙂


Also eine klare Kaufempfehlung!

Die Aussicht am Abend
Die Aussicht am Abend

Update 13.08.2019!

Immer wieder ist es bei uns zur Fehlermeldung „E1“ gekommen. Im Internet findet man nicht vieles dazu, aber seit euch sicher das wir den Pool komplett auseinander genommen haben und dann es zum Schluss eine simple Lösung gewesen ist: Da wo das warme Wasser wieder raus kommt kann sich auch Dreck sammeln. Mann muss dazu dann mit einem Torx-Schraubenzieher T20x100 die Schraube lösen und kann dann das Sieb ebenfalls reinigen. Auch eine Ursache kann Luft in der Pumpe sein, dazu dann einfach mit dem Wasserschlauch einmal in den Ansaugstutzen Wasser durchjagen und die Luft ist raus 😀

Wie immer freue ich mich ĂŒber einen Kommentar oder ein Like in meinem Blog / Beitrag 🙂 Und wie immer gilt auch in diesem Beitrag: Wer Rechtschreibfehler findet kann diese gerne behalten, oder hier mitmachen und Korrektur lesen. Als Lohn gibt es dann vielleicht ab und an was gegrilltes đŸ˜‚đŸ»

Bei Facebook findet Ihr mich hier (klick)
Bei Twitter findet Ihr mich hier (klick)
Jetzt auch wieder bei Instagram: Klicken und verbinden!

Proscenic 800T WLAN Staubsauger Roboter….

Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 5 Average: 4.6]

.. oder auch „Robbi Tobbi und das fliewatĂŒĂŒt…..“

Wenn man nun so lange zuhause festsitzt wie ich (wortwörtlich ja leider wegen des Knies) kommt man auf so manch dumme Idee! Auch wenn diese manchmal sicher ganz nett sind, so war diese Idee doch bisher der Gipfel von allem in den vergangenen Wochen was mir so eingefallen ist.

Wir brauchten einen neuen Staubsauger, also surfte ich etwas auf Amazon rum und da fielen mir die Staubsauger Roboter ins Auge. Also bestellte ich zuerst eine, welcher auch gute Rezessionen hatte. Als dann meine Liebste heim kam meinte Sie sofort „Kann der auch putzen“
..Ă€hmmmm
 nö, das konnte er dann nicht.
Also kurz gesucht und schon was gefunden was sehr gut aussah:
Der „Proscenic 800T WLAN Staubsauger Roboter(2 in 1: Saugroboter mit Wischfunktion), Wischroboter,350ML elektrischer Wassertank,App-Steuerung,Magnetband fĂŒr Bereich Begrenzung“
WOW! Schnell wurde der Bestellbutton gedrĂŒckt und am nĂ€chsten Morgen war er auch schon da.
Da ich ja sowieso gerade nichts zu tuen hatte machte ich mich daran den neuen Mitbewohner auszupacken und baute Ihn zusammen.

Der Roboter macht einen robusten und sehr gut verarbeiteten Eindruck und der Zusammenbau war sehr einfach. Auch ist ein zweiter Putzlappen sowie ein zweiter Satz der kleinen Besen vorhanden. Auch legt der Hersteller eine Fernbedienung bei, wenn man das GerÀt einmal nicht mit der APP steuern möchte:


Wichtig zu wissen ist das man zuerst den Wassertank (wo der Putzlappen mit Klett fest gemacht ist) gegen den BehÀlter tauscht wo nachher das aufgesaugte vom Boden sammelt.
Dann kann es auch schon losgehen, die APP laden und dann nur noch beim Hersteller anmelden, fertig. Das MenĂŒ in der APP ist selbsterklĂ€rend, man gibt das WLAN Password ein und nach dem Aufbau der Ladestation konnte es los gehen. Der Hersteller empfiehlt das man den Roboter ein paar Stunden zuerst laden lassen soll, was wir auch machten.


Dann war der große Moment gekommen, der Staubsauger legte los. Dann kam der erste Schock: Wenn man denkt das Alexa laut ist, ne, der Roboter erschreckte uns alle mit einem super lauten (Auf Deutsch ĂŒbersetzt) „Reinigung beginnen“. Alles was er machte wurde kommentiert, auch wenn man Ihn zurĂŒck auf die Ladestation schickte, oder mit der APP andere Befehle ausfĂŒhrte. Okay, damit kann man leben sagten wir uns, denn der kleine saugte sehr ordentlich und er war auch nicht zu laut dabei.
Man bekommt in der APP auch angezeigt wievielte Quadratmeter der kleine Mitbewohner gereinigt hat, wo er langefahren ist und noch einiges andere. Also es schien doch ein guter Kauf zu sein
.

Leider hatten wir offenbar ein Montagsmodel erwischt, denn die APP zeigte nur 75 % Ladestand an, auch am nĂ€chsten Morgen. Eine Kontrolle an einem anderen Handy / Tablet zeigte dasselbe, so dass wir Ihn reinigten und dann zurĂŒckschickten. Wir beschlossen dann doch wieder normal staub zu saugen.

Fazit: Schöne Sache, aber brauchen wir nicht.

Wie immer freue ich mich ĂŒber einen Kommentar oder ein Like in meinem Blog / Beitrag 🙂