K├Ânnen Forellen fliegen?

Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 0 Average: 0]

Zum Geburtstag meiner Mutter und ihres Liebsten wurde ich gefragt ob ich f├╝r die beiden so wie auf der Kinderkommunion auch das Grillen f├╝r 28 Erwachsene ├╝bernehmen k├Ânnte. Bei so einer Frage sage ich nat├╝rlich nicht nein und es ging in die Planung.

Es sollten ger├Ąucherte Forellen sein, dazu die H├Ąhnchen von der Kinderkommunion 2.0 (aber frisch zubereitet, nicht das ihr denkt….­čśé­čśé…) sowie gef├╝llte Spitzpaprika (ohne Speck) . Dazu dann das ├╝bliche Beiwerk wie W├╝rste und Grillkoteletts….zu alle dem spare ich mir die Bilder, die findet Ihr hier im Blog oft genug ­čśŐ

Also f├╝r mich alles Standard, bis ich heute Morgen noch einen Blogbeitrag von BBQPIT durch Zufall gefunden hatte, worin er beschrieb das er seine Fische vorher zum „trocknen“ aufh├Ąngen w├╝rde. Ich dachte also nicht lange nach, und hing dann heute Morgen bei meiner Mutter etwa eine Stunde vor dem Start die Forellen auf die W├Ąscheleine…. meine Tochter war f├╝r die Vertreibung der Fliegen zust├Ąndig (hatte aber kaum was zu tuen), und somit hingen 15 pr├Ąchtige Forellen auf der W├Ąscheleine. Volles Risiko also, wenn das schief gegangen w├Ąre h├Ątte meine Mutter vermutlich mich dann ger├Ąuchert…. ­čśé­čśé

Und hier nun der Beweis das also Forellen (begrenzt) fliegen k├Ânnen:

Zusammengefasst: Die Forellen waren klasse, goldgelb und saftig, so wie alles andere auch ­čśŐ


Wie immer freue ich mich ├╝ber einen Kommentar oder ein Like in meinem Blog / Beitrag ­čÖé Und wie immer gilt auch in diesem Beitrag: Wer Rechtschreibfehler findet kann diese gerne behalten, oder hier mitmachen und Korrektur lesen. Als Lohn gibt es dann vielleicht ab und an was gegrilltes ­čśé­čŹ╗

Bei Facebook findet Ihr mich hier (klick)
Bei Twitter findet Ihr mich hier (klick)
Jetzt auch wieder bei Instagram: Klicken und verbinden!

Danke f├╝rs Lesen ­čĹŹ Euer Michael



Einmal T-Bone Steak, aber bitte mit……

Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 0 Average: 0]
Einer der wenige Superm├Ąrkte wo ich an der Fleischtheke bedenkenlos Fleisch kaufen gehe ist in D├╝ren der Edeka Rosenzweig (Link zur Seite ist unten zu finden!). Diese hatten neulich einmal Simmentaler T-Bone Steak mit einem Fass Bier im Angebot…

Also fuhr ich dort hin und kaufte zwei supersch├Âne St├╝cke Fleisch und habe das Fass Bier dann auch kostenlos dazu erhalten……­čśé­čąę

Aus zeitlichen Gr├╝nden Vakuumierte ich beide St├╝cke sofort ein und legte diese bei angenehmen minus 18 Grad ins ÔŁä´ŞĆ Eisfach, und diese dann am Pfingstmontag wieder raus zu hole und im kalten Wasser wieder aufzutauen. Die beiden St├╝cke sahen noch genau so lecker aus wie am Tag wo diese eingefroren wurden….

Das Fett an der Seite umschloss das Fleisch, die Farbe war ein Traum und ich ├╝berlegte wie ich dieses beiden St├╝cke am besten Grille, denn sowas hatte ich bisher noch nie gegrillt. Ich entschied mich f├╝r das anheizen mit Kohle bei 300 Grad, um die St├╝cke danach bei 200 Grad auf dem Gasgrill auf die angepeilte KT von 59 Grad zu bringen. Das Sear Grate Einsatz (Weber 8834 Gourmet BBQ System), welches ein sch├Ânes Muster in das Fleisch brennen sollte legte ich zehn Minuten ├╝ber die rotgl├╝henden Kohle, damit sich das Gusseisen aufheizt. Wichtig beim Gasgrill war das im Bereich wo die Steaks ruhen sollten kein Brenner aktiv ist ­čśÇ­čĹŹ
Nachdem die Kugel auf 300 Grad hoch war ging es los:

Die Spannung stieg und nach etwa 2,5 Minuten scharfem Angrillen von jeder Seite und einer KT von 42 Grad ging es dann r├╝ber auf den Gasgrill:

Es wurde spannend! Die Temperatur stieg auf 59 Grad und dann ging das erste St├╝ck aufs Brettchen und jeder bekam ein St├╝ck:

Das selbe wiederholte ich dann auch mit dem zweiten St├╝ck:

Das war eine Grandiose Vorspeise, als Hauptspeise ┬ágab es dann von “ Rudis Resterampe “ (Siehe Beitrag Kinderkommunion 2.0) das eingefroren Schweinefilet mit frischem Spargel, wovon ich diesmal aber keine Bilder gemacht habe!
Das war auch mir essenstechnisch zu langweilig ­čśĹ­čśé
Okay, ich bin satt geworden, aber bei so einer Vorspeise…….­čžÖÔÇŹÔÖÇ´ŞĆ­čŹ║

Fazit: Das Fass Bier war es nicht wert, ich trinke lieber Eifelpipi als Warsteiner. Aber wie der nette Verk├Ąufer doch meinte, „nach f├╝nf davon ist das sowieso egal“…. und was soll ich sagen, er hatte recht! ­čśé Ich w├╝rde es sofort wiederkaufen, aber dann diesmal dickere Scheiben. Das waren 1,3 Kilo, also quasi was f├╝r einen holen Zahn f├╝r uns f├╝nf ­čĄö­čśÇ­čąę­čąę
PS: Hier ist noch der Link zum Edeka Rosenzweig (klick mich an)

Wie immer freue ich mich ├╝ber einen Kommentar oder ein Like in meinem Blog / Beitrag ­čÖé
Neu! Bei Facebook findet Ihr mich hier (klick)
Neu! Bei Twitter findet Ihr mich hier (klick)
Neu! Jetzt auch wieder bei Instagram: Klicken und verbinden!

Euer Michael ­čĹő